TOM DAUT


 

Es begann alles irgendwann Anno 2007 und der Verlauf war zunächst ein klassischer: Meine ersten Schreibversuche beschränkten sich auf Lyrik, kurze Zeit später folgten Kurzgeschichten. Rasch merkte ich, dass Gedichte nicht ganz mein Ding waren, Geschichten schon eher. Vor allem phantastische.

Ende 2008 wagte ich mich, initiiert durch den Wettbewerb "Schreiben Sie einen magischen Bestseller" des HEYNE-Verlags an meinen ersten Roman. Zu meinem großen Glück fand mein Beitrag GOTTES STADT damals wenig Beachtung. So konnte die Geschichte reifen, ich meine Schreibe verbessern und meine Fantasie hatte zwei Jahre Zeit, gnadenlos zuzuschlagen.

Aus dem ersten bescheidenen Versuch, ein Manuskript zu erstellen, wuchs gleich eine fünfbändige Serie. Ich verpasste ihr den Titel ANNO SALVATIO 423. Schon beim ersten Band zeichnete sich eine ausladende Seitenstärke ab. Anfang  2011 stellte ich diesen dann unter dem Titel DER GEFALLENE PROPHET fertig und bezeichnete mich selbst als Autor. Während ich mich hoffnungsvoll (oder naiv?) gleich an den zweiten Teil der Serie machte, probierte ich parallel dazu (mit etwas Hilfe), den PROPHETEN an einen Verlag zu bringen. Dies scheiterte. Weder Verlage noch Agenturen wollten sich meiner Geschichte annehmen. Ich blieb zurück mit einer Menge gut gemeinter Ratschläge ("Mach mal eine Lesung." "Du musst netzwerken." etc.) und dem festen Willen, nun alleine aber dennoch hoch professionell an einen Verlag heranzutreten. Also las ich, was man so zu lesen hatte, um über die deutsche Literaturlandschaft Bescheid zu wissen, und hörte mich aufmerksam um. Doch alle Informationen trugen in meinen Augen die gleiche Kernaussage: "Versuch es erst gar nicht. Du schaffst es eh nicht."

Das machte mich wütend.

Und aus diesem Zorn heraus wurde mein Pseudonym Tom Daut geboren. Gleichzeitig bildete er den Initialfunken zu meinem zweiten Roman DIE SINISTRA. Ich brauchte etwas, mit dem ich mich vorstellen konnte. Und zwar nicht bei den Torwächtern in den Lektoraten und Agenturen, sondern direkt beim Publikum. Gleichzeitig sollte dieses Projekt zum Netzwerken und für Lesungen taugen. So kam ich auf die Idee, den Prolog zur SINISTRA zu schreiben, einem Roman, den ich kostenlos, Kapitel für Kapitel, im E-Book-Format auf facebook und über meine Website anbieten wollte. Die einzige Bezahlung sollte Begeisterung in Form von "Gefällt mir"s oder E-Mails mit vergleichbarem Inhalt sein. Damit konnte ich auf Tour gehen. Ich las auf jeder Veranstaltung, die ein "Con" im Namen trug, fragte bei Kneipen und Kleinkunstbühnen an und streute den Namen "Tom Daut" so quer durch die Bundesrepublik.

2013 veröffentlichte ich dann die erste Kurzgeschichte in einer Anthologie, hatte einen unterschriebenen Vertrag für ANNO SALVATIO 423 - DER GEFALLENE PROPHET im Haus und obwohl der Roman weiterhin als kostenloses E-Book und (bislang noch unvollständiges) Audiobook im Netz steht, folgte ein Vertrag für die Printversion der SINISTRA. Die konnte ich Ende 2013 erfolgreich abschließen. Beide Romane sind dieses Jahr erschienen und der zweite Teil von ANNO SALVATIO 423 ist bereits in Arbeit.

Mittlerweile nimmt das Autorendasein so viel meiner Kraft und Aufmerksamkeit in Anspruch, dass für einen anderen Job kein Platz mehr bleibt.

Noch kann ich vom Schreiben nicht leben, aber ohne kann ich es nun mal auch nicht ...

 

Würde mich freuen, wenn euch meine Geschichte neugierig gemacht hat. Vielleicht begegnen wir uns ja mal.

Euer Tom Daut

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PROLOG

HÖRBUCHPROBE

 

DIE SINISTRA

steht kostenlos

als E-Book via E-Mail

zur Verfügung


E-Mail-Kontakt:

 
   

IMPRESSUM